Beanie Mützen für die ganze Familie

Grenzenlose Beanie-Liebe garantiert!

Der Herbst klopft kräftig an die Tür! Langweilige Mützen waren gestern, die Beanie oder auch liebevoll Hipster genannt setzt heutzutage frische Highlights in die stürmische Jahreszeit. Aus einem einfachen und schnellen Nähprojekt wird durch die richtigen Zutaten ein außergewöhnliches Ergebnis.

 

Die besonderen Stoffe von Stoffe-Hemmers setzen deiner Kreativität keine Grenzen. Die Patches und Reflektoren von Nähgedöns machen aus jeder Beanie dein einzigartiges Lieblingsstück.

 

-10% auf Baumwolljersey bei Stoffe-Hemmers!

Damit du auch ausreichend Stoff Zuhause hast bekommst du bei Stoffe-Hemmers mit dem Code "BEANIE10" -10% auf Jersey Stoffe! (Gültig von 15. - 19.10.)

 

Hier geht's zu den Stoffen.

-10% auf Reflektoren bei Nähgedöns!

An deine Sicherheit haben wir natürlich auch gedacht! Bei Nähgedöns bekommst du zusätzlich mit dem Code "Sicher2021" -10% auf deine Bestellung!*

Hier geht's zu Nähgedöns.

*Der Gutschein kann ab einem Warenwert von 10€ einmal pro Kunde auf alle reflektierenden Bügelbilder eingelöst werden. Er ist nicht mit anderen Rabatten oder Aktionen kombinierbar und bis einschließlich 30.11.2021 gültig. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Hier siehst du Bilder von den einzelnen Schritten

Hier findest du die verwendeten Schnittmuster:

www.leni-pepunkt.de/shop

www.pattydoo.de

www.rockerbuben.de

www.lybstes.de

Heike's persönliche Nähtipps

 

  1. Panele und besondere Musterstoffe kannst du am besten in Szene setzen, wenn der Zuschnitt auf der rechten Stoffseite (die schöne Seite) erfolgt. (Bild 1)
     
  2. Du erleichterst dir den Zuschnitt bei dem Schnittmuster mit 2 Stoffbrüchen, indem du das Schnittmuster ein weiteres Mal ausdruckst und so die Möglichkeit hast ein ganzes Schnittbild zu legen. (Bild 2)
     
    Bitte nicht vergessen: Messt unbedingt die Kontrollkästen nach! Nicht dem Drucker einfach blind vertrauen😉
     
    An den dehnbaren Stich denken! Hierfür kannst du einen leichten Zickzack nutzen oder einen elastischen Stich vom Stichprogramm deiner VERITAS Nähmaschine.

 

  1. Denkt an die Wendeöffnung! Anfang und Ende der Öffnung mit doppelten Stecknadeln versehen, dient als hilfreiche Markierung. (Bild 3)

    Die Wendeöffnung wird später mit dem Zauberstich, auch Matratzenstich genannt, per Hand geschlossen. Doch Doch, das muss in diesem Fall sein!
     
  2. Bevor ihr das macht, näht noch die Nahtzugabe der beiden Mützenteile am oberen Zipfel mit ein paar Stichen aufeinander. So lassen sich Innen- und Außenmütze nicht mehr auseinanderziehen und du erzielst einen besseren Tragekomfort. (Bild 4)
     
  3. Jetzt seid ihr dran! Seid kreativ und gestaltet mit Patches oder Reflektoren nach Herzenslust. Mich haben besonders die Reflektoren begeistert, denn gerade jetzt in der dunkleren Jahreszeit ist die Sichtbarkeit doch so wichtig. (Bild 5)
     
    Beim Aufbügeln bitte genau auf die Anleitung achten!

 

 

Vielen Dank an Stoffe-Hemmers und Nähgedöns für diese tolle Kooperation!

Zurück