Patchworkkissen Nähen Nähanleitung Tutorial

Patchworkkissen

In unserer neuen Schritt-für-Schritt Anleitung zeigen wir euch, wie ihr mit der VERITAS Florence ganz einfach ein Kissen für euer Zuhause nähen könnt und wie ihr es mit einem wunderschönen Muster besticken könnt.

Die VERITAS Florence ist ein echter Allrounder. Man kann mit ihr nicht nur tolle Stickkreationen erschaffen, sondern sie auch ganz leicht in eine vielseitige Computer-Nähmaschine verwandeln.

In dieser Anleitung zeigen wir euch wie beides funktioniert. Zuerst sticken wir ein Muster und verarbeiten dieses dann zu einem tollen und gemütlichen Kissen, das zum absoluten Hingucker auf jedem Sofa wird.

 

Material

Verschiedene Baumwollstoffe
Verschiedene Baumwollstoffe
Sprühzeitkleber
Sulky Sprühzeitkleber KK100
Baumwollgarn
Sulky Baumwolle 4027
Baumwollgarn
Sulky Baumwolle 4087
Volumenvlies
Volumenvlies
Feder
Sulky Stickdatei Feder
Filmoplast
Sulky Filmoplast
VERITAS Stoffschere
Schere

Für das Patchwork-Kissen benötigt ihr Baumwollstoffe in verschiedenen Farben und Mustern.

Zum Sticken benötigt ihr Stickgarn in euren Wunschfarben, Volumenvlies, die Stickdatei, Filmoplast, damit der Stoff stabil bleibt und Spühzeitkleber.

 

Vorbereitung zum Sticken

 

Aus dem weißen Stoff ein Quadrat von 20x20cm zuschneiden

 

 

Stoff rechts auf rechts zur Hälfte falten und an der oberen Umbruchkante die Mitte markieren

Unser Tipp:

ich verwende für alle Markierungen einen radierbaren Tintenroller (z.B. von Frixion), da sich die Markierungen durch Hitzeeinwirkung (z.B. bügeln) rückstandslos entfernen lassen

 

1. Filmoplast in den Rahmen spannen

 

 

2. Das Papier mit einer Nadel einritzen

 

3. Papier abziehen

 

 

Mittellinien auf das Filmoplast zeichnen

 

 

Weißen, gefalteten Stoff mit der aufgezeichneten Markierung auf die Mitte legen

 

 

Stoff auseinanderfalten und auf dem Filmoplast feststreichen

 

 

Feder-Stickdatei aus dem Sulky-Shop herunterladen und in die App importieren

 

 

In den Ordner "Mein Design" wechseln

 

 

Datei auswählen

 

 

Datei bearbeiten (Stift anklicken)

 

 

Die Datei überschreitet den Stickbereich und muss im Rahmen zentriert werden!

 

 

Zum Zentrieren "Bewegen" anklicken

 

 

Anschließend "Zentrieren" anklicken

 

 

Die Datei liegt nun zentriert im Rahmen und kann mit einem Klick auf die "Nähmaschine" an die Maschine gesendet werden

 

 

Datei wird übertragen

 

 

Farbe 4087 (Cotton Multicolor türkis) einfädeln und die Start-Taste drücken

 

 

Die 1.Farbe der Feder wird nun gestickt

 

 

 

Anschließend zu Farbe 2 wechseln = Farbe 4027 (Cotton Multicolor grau)

 

 

Der Federkiel wird gestickt

 

 

Nach Fertigstellung der Stickerei, Arbeit aus dem Rahmen nehmen und das überstehende Stickvlies entfernen

 

 

Arbeit von der Rückseite bügeln

 

 

Auf dem 45x45cm großen Volumenvlies (Thermolam) die Mitte markieren

 

 

Stickerei zentriert auf das Volumenvlies legen und mit Sprühzeitkleber fixieren

 

 

Nun werden aus einem Baumwollstoff 2 Streifen von 6,5 x 20cm zugeschnitten

Unser Tipp:

es können auch fertige Jelly-Roll-Streifen verwendet werden, da diese Streifen ebenfalls eine Breite von 6,5cm haben

 

Streifen bündig mit der rechten Stoffseite nach unten auf die obere und untere Kante der Stickerei legen und mit Stecknadeln fixieren

 

 

Maschine zur Nähmaschine umrüsten

 

Stichplatte und Nähfuß wechseln

 

 

Nähmaschinenbetrieb

 

 

Einstellung: gerade Naht

 

 

Beide Streifen festnähen

 

 

Streifen umklappen und Naht ausbügeln

 

 

Nun werden die Streifen abgesteppt. Ich habe hierfür die Ziernaht 52 und Cotton Multicolor 4027 Farbe grau verwendet.

 

 

Streifen mit Ziernaht absteppen

 

 

Ansicht: abgesteppte Naht

 

 

Lange Seiten ausgemessen und 2 Streifen in ermittelter Länge x 6,5cm zuschneiden

 

 

Streifen bündig (rechts auf rechts) auf die langen Seiten legen, mit Stecknadeln fixieren und festnähen

 

Streifen umklappen, Naht bügeln

 

 

Streifen mit Ziernaht 52 absteppen

 

 

Obere Kante ausmessen und 2 Streifen in ermittelter Länge x 6,5cm zuschneiden

 

 

Streifen bündig mit der rechten Stoffseite nach unten auf die obere und untere Kante legen, mit Stecknadeln fixieren und festnähen. Anschließend die Streifen umklappen und die Nähte ausbügeln

 

 

Ziernaht 53 einstellen

 

 

Streifen mit der Ziernaht absteppen

 

 

Ansicht der Ziernähte

 

 

Lange Seiten ausmessen und 2 Streifen in ermittelter Länge x 6,5cm zuschneiden

 

 

Streifen bündig mit der rechten Stoffseite nach unten auf die rechte und linke Seite legen, mit Stecknadeln fixieren und festnähen. Anschließend die Streifen umklappen, Nähte ausbügeln und mit Zierstich 53 absteppen.

 

 

Die Vorderseite unseres Kissens ist nun fertig und wird jetzt noch rundherum schmalkantig am überstehenden Volumenvlies festgenäht

 

 

Kissenplatte bügeln

 

 

überstehendes Volumenvlies abschneiden

 

 

So sieht die fertige Vorderseite aus

 

 

Vorderseite ausmessen

 

 

Für die Rückseite mit Hotelverschluss werden nun aus dem weißen Stoff zwei Rechtecke in der Größe von 41 x 31cm zugeschnitten

 

 

Maschine auf ZickZack-Stich 06 einstellen

 

 

Beide Stoff-Rechtecke an einer langen Seite mit dem ZickZack-Stich 06 versäubern

 

 

An einem Rechteck die versäuberte Kante 1cm auf die linke Stoffseite falten und bügeln

 

 

Bei dem zweiten Rechteck die Kante 1cm auf die linke Seite falten, bügeln und anschließend nochmals 2cm auf die linke Seite falten und bügeln

 

 

Maschine auf Stich 2 einstellen (gerade Naht mit Nadelposition = links)

 

 

Die Umschläge beider Rechtecke absteppen

 

 

Ein Rechteck mit der rechten Seite nach unten bündig auf die obere Kante der Vorderseite legen und mit Stecknadeln fixieren

 

 

Rechteck festnähen (Stich 01)

 

 

festgenähtes oberes Rechteck

 

 

Das 2. Rechteck mit der rechten Seite nach unten bündig auf die gegenüberliegende Kante der Vorderseite legen, mit Stecknadeln fixieren und festnähen

 

 

Ansicht von der Vorderseite

 

 

Die Rückseite mit dem doppelten Umschlag auf die Vorderseite legen. ACHTUNG: die Seite mit dem doppelten Umschlag muss zwingend zuerst auf die Vorderseite gelegt werden, da sie beim fertigen Kissen auf der Vorderseite sichtbar ist

 

 

Darüber die gegenüberliegende Seite legen und beide Seiten mit Stecknadeln aufeinander fixieren

 

 

beide Seitennähte schließen

 

 

Kissen rundherum mit ZickZack-Stich 06 versäubern, danach auf Rechts drehen, die Ecken mit einem Essstäbchen ausarbeiten und mit einem Kisseninlett füllen

 

 

FERTIG!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.